Privatpraxis für naturheilkundliche Ganzheitsmedizin

Dr. med. Andrea Lusser

Fachärztin für Allgemeinmedizin Naturheilverfahren, Homöopathie, Psychotherapie -fachgebunden-

Steinackerstr.8
79117 Freiburg

Tel. 0761-65513
Fax 0761-65514

Termine nach Vereinbarung

Telefonzeiten:
Montag und Mittwoch: 15 - 16 Uhr
Dienstag, Donnerstag, Freitag: 10 - 11 Uhr

Dr. med. Andrea Lusser

Fachärztin für Allgemeinmedizin Naturheilverfahren Homöopathie Psychotherapie -fachgebunden-

Natürliches Hormon-Gleichgewicht

Biologisch-sanfte Krampfaderentfernung 

Ernährung und Lebensführung

Sehtherapie bei Störungen des Sehens und der Augen

Natürliches Hormon-Gleichgewicht

Hormone sind Botenstoffe, die eine Steuerfunktion für das Zusammenspiel aller Organe des Körpers besitzen. Unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit hängt u.a. von einem individuellen Hormon-Gleichgewicht ab. Das Thema Hormonstörungen kann Kinder und Jugendliche, wie auch Frauen und Männer in jeder Altersstufe betreffen. Sie spielen eine wichtige Rolle bei körperlichen, aber auch bei psychischen Erkrankungen: u.a. bei Problemen mit dem Gewicht, der Haut und den Haaren sowie der Schilddrüse, im Bereich von Zyklusstörungen, Myomen, Zysten, Kinderwunsch und Schwangerschaft, Osteoporose, Wechseljahrs- und Prostataproblemen, Erschöpfung, Depressionen und Ängsten.

Ziel dieser Behandlung ist es, die Hormone in ein natürliches und individuelles Gleichgewicht zu bringen mithilfe naturidentischer Hormone, Phytotherapeutika, Homöopathika, aber auch durch Änderungen im Ernährungs- und Lebensstil.

Nach oben

Biologisch-sanfte Krampfaderentfernung

Bei der Biologisch-sanften Krampfaderentfernung (nach Dr. Köster) wird durch eine eingespritzte Kochsalzlösung ein intensiver Reiz im Inneren der Krampfadern ausgelöst.  Durch diesen Reiz kann der menschliche Körper mit den ihm zur Verfügung stehenden Selbstheilungskräften die Krampfadern auflösen - ganz ohne Narkose, Stützstrümpfe und Narben.  Diese Art der Krampfaderbehandlung ist einfach, dauerhaft, patientenfreundlich, zeitsparend, enorm kostengünstig und ergibt ein optimales kosmetisches Resultat ohne Narben.  Die Dicke der Krampfader sollte mindestens ca. 2 mm im Durchmesser betragen - nach oben gibt es keine Begrenzung.  

                                                                                                             Vorteile: es ist keine Narkose erforderlich, es gibt kein Risiko von Nervenverletzungen mit Taubheits- oder Kribbelgefühl, es besteht kein Risiko von Lymphgefässverletzungen.  Sie brauchen nach der Behandlung nicht 4-6 Wochen lang täglich Stützstrümpfe zu tragen.  Im Gegenteil: Stützstrümpfe sind nach dieser Behandlung nicht mehr erforderlich! Es gibt ausserdem keine ausgedehnten und langandauernden Blutergüsse.  Die Zeit bis zur Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit  (1-7 Tage) und die Zeit bis zur vollständigen Schmerzfreiheit (1-2 Wochen) ist erheblich verkürzt.  Weitere Vorteile sind: kein Allergierisiko, sofortige Geh- und Belastungsfähigkeit sowie enorme Einsparungen an Kosten und Material gegenüber anderen Methoden.                                                                                                                                Gegenanzeigen: akute Krampfaderentzündung, Thrombose tiefer Beinvenen, sehr schlechter Allgemeinzustand, akute fieberhafte Infekte.

nach oben 

 

Ernährung- und Lebensführung

Bewusste Ernährung und Lebensführung spielt sowohl in der Behandlung von Krankheiten als auch in der Prävention eine zentrale Rolle.

Im Ayurveda, der alten indischen Heilmethode,  hat die Ernährung und die Lebensführung einen wichtigen Stellenwert, da dies die Bereiche sind, auf die wir vor allem selbst Einfluss nehmen können.  Der Begriff "Ayurveda" bedeutet dabei das "Wissen vom Leben".  Dieses Wissen tragen wir im Grunde genommen alle in uns, haben aber oft den Zugang dazu verloren. Durch den Ayurveda können wir diesen Zugang wieder finden und "Langlebigkeit und Verjüngung", das Ziel des Ayurveda, erreichen. Dazu ist es wichtig zu verstehen welche Einflüsse unsere Gesundheit unterstützen oder gefährden. Dies hängt auch von unserem persönlichen Konstitutionstyp ab, der durch eine ayurvedische Konstitutionsanalyse erfaßt werden kann. Daraus ergeben sich Hinweise für die individuellen gesundheitsfördernden Massnahmen, die uns die Möglichkeit geben, täglich unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden positiv zu beeinflußen.

Auch die Augendiagnose ermöglicht einen tiefen Einblick in unsere Konstitution bzw. angelegte Störungen des Stoffwechselgeschehens. Dies ermöglicht ebenfalls wichtige Hinweise zu gesundheitsfördernden Massnahmen im Alltag.

Sehr nützlich ist auch die Ermittlung von Nahrungsmittelunverträglich- keiten aus dem Blut, wodurch eine Fülle von Erkrankungen und -störungen, wie Übergewicht, Verdauungsstörungen, Hauterkrankungen, etc. positiv beeinflußt werden können.

Da ich seit Jahrzehnten persönliche Erfahrungen mit der vegetarisch-veganen Ernährungsweise habe, kann ich Ihnen eine individuelle Beratung mit Hinweisen für die praktische Umsetzung anbieten. 

Nach oben

Sehtherapie bei Störungen des Sehens und der Augen

Sehstörungen wie Kurz- und Weitsichtigkeit treten zunehmend schon ab dem Kindesalter auf; ab Mitte 40 wird die Notwendigkeit einer Lesebrille als normal angesehen. Wir gehen davon aus, daß die Behandlung mit Brillen, Kontaktlinsen und neuerdings mit der Laserbehandlung die einzigen Möglichkeiten sind, diese Sehschwächen zu behandeln.

Dabei wird übersehen, dass all diese Sehstörungen, ebenso wie andere körperliche Störungen, in einem ganzheitlichen Zusammenhang stehen und eine Botschaft beinhalten. So kann also die Auseinandersetzung mit unserer persönlichen "Art zu Sehen" durch die Sehtherapie eine spannende Entdeckungsreise zu uns selbst sein und gleichzeitig in Verbindung mit bestimmten individuell abgestimmten Übungen zu einer Verbesserung unserer Sehfähigkeit führen. Auch andere Sehstörungen, wie das Schielen, aber auch Augenkrankheiten können positiv beeinflußt werden. Neben dem lebensgeschichtlichen und psychischen Kontext kann dabei auch die Ernährung, bzw. die Versorgung mit Vitalstoffen bedeutsam sein.

Nach oben